Kultur - WELT

Dieser Film ist Amerikas Albtraum (Thu, 19 Sep 2019)
In „Rambo: Last Blood“ ist es, als würden die USA schlafen, und ihre verdrängten Ängste und Allmachtsfantasien träten offen zutage. Im fünften Teil der legendären Action-Reihe stellt sich Sylvester Stallone seinen Dämonen.
>> Mehr lesen

Mit Rechten essen (Wed, 18 Sep 2019)
Der Chef der hessischen Filmförderung hat sich mit einem führenden AfD-Politiker und einem umstrittenen PR-Berater zum Essen getroffen. Nun wird sein Rücktritt gefordert. Ist die Aufregung angebracht?
>> Mehr lesen

Der Stoff, aus dem die Unsterblichkeit ist (Wed, 18 Sep 2019)
Wenn der letzte Avatar gelöscht und der letzte 3-D-Drucker verreckt ist, werdet ihr feststellen, dass nur Kopien aus Gips für die Ewigkeit sind. Seit 200 Jahren prägt eine Werkstatt in Berlin unsere Kultur – von Goethe bis zum Eisbären Knut.
>> Mehr lesen

Diese Zuschreibung ist eine Sensation (Wed, 18 Sep 2019)
Shakespeares First Folio von 1623 ist eines der berühmtesten Bücher der Welt. Ein mit Notizen übersätes Exemplar wird seit 1944 in Philadelphia verwahrt. Wem es gehörte, war unbekannt. Bis jetzt.
>> Mehr lesen

So hört es sich im Innern des Klanges an (Wed, 18 Sep 2019)
„12 Conversations“ ist das radikalste Werk des isländischen Filmmusik-Revolutionärs Jóhann Jóhannsson, der 2018 mit nur 48 Jahren gestorben ist. WELT überträgt ab 20 Uhr exklusiv im Videostream die Aufführung seines Werk vom Echo Collective in Hamburg.
>> Mehr lesen

Ging es den Ostdeutschen zu gut? (Wed, 18 Sep 2019)
Das Problem vieler Ostdeutscher ist nicht etwa, dass man sie zu Opfern stilisiert – sondern dass sie auf niemanden mehr herabsehen können. Das haben sie mit den Wählern von Donald Trump gemein.
>> Mehr lesen

Der Nationalsozialismus lässt uns nicht los (Tue, 17 Sep 2019)
Die Suche nach den eigenen Wurzeln führt die Gegenwartsliteratur immer wieder bis in die Nazi-Zeit zurück. Ein Blick auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises beweist: Der Zweite Weltkrieg ist das Thema der Stunde. Zwei Romane sind eine kleine Sensation.
>> Mehr lesen

Huch, es ist ja alles viel teurer als geplant (Tue, 17 Sep 2019)
Das geplante Museum der Moderne in Berlin wird doppelt so teuer wie erwartet. Fünf Männer stellten sich jetzt den kritischen Fragen. Niemand will schuld sein, alle feiern den Entwurf. Und die verantwortliche Frau fehlte. Ein Sittenbild von der Pressekonferenz.
>> Mehr lesen

Mit einem Fußtritt wird Christian Thielemann hinausbefördert (Tue, 17 Sep 2019)
Die Osterfestspiele Salzburg verlängern den Vertrag mit ihrem künstlerischen Leiter Christian Thielemann nicht. Damit lenken die verantwortlichen Politiker nur von eigenen personellen Fehlentscheidungen ab.
>> Mehr lesen

Wie weiblich ist die Musik? (Tue, 17 Sep 2019)
Noch immer werden Musikszene und Digitalbranche von Männern dominiert. Auf dem Reeperbahn Festival und der Digitalkonferenz „Next“ ist Geschlechtergerechtigkeit daher ein Schwerpunktthema.
>> Mehr lesen

www.hagen-in-westfalen.de bilder, kunst und kultur
www.hagen-in-westfalen.de bilder, kunst und kultur 

Oliver Grosch

photography

 

Oliver Grosch photography

 

Stets mit einem Auge in Hagen geht der Blick aber auch darüber hinaus.

 

Eine Auswahl diverser Fotografien, Serien und Collagen sind sowohl auf dieser Seite als auch auf den Unterseiten zu sehen.

 

Fotografie ist sicherlich Leidenschaft, Passion, Kunst, Entdeckung, Erschaffung und Bildnis.

 

Fotografie ist aber auch Freude, Kommunikation, Spaß an Unternehmungen, der Austausch, sich Zeit nehmen, die ganze Lust, außergewöhnliche und interessante Bilder zu machen.

 

Dabei kann das Ergebnis auch schon mal von der Wunschvorstellung abweichen, Bilder misslingen. Doch warum diese nicht auch zeigen? Im Zitatenschatz bekannter Fotografen und Persönlichkeiten sind viele Weisheiten zu finden ...

Henri Cartier-Bresson:

Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut.

Freeman Patterson:

Es gibt nur eine Regel in der Fotografie: Entwickle niemals einen Film in Hühnchensuppe.

Ansel Adams:

Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute.

Diane Arbus:

Ich habe noch nie ein Foto gemacht, wie ich es beabsichtigt hatte. Sie sind immer schlechter oder besser.

Robert Capa:

Wenn deine Bilder nicht gut genug sind, dann warst du nicht nah genug dran.

Helmut Newton:

Es gibt Bilder, die misslingen. Aber ich mache Fotos nicht, um sie in die Schublade zu tun. Sie sollen gesehen werden. Ob man sie liebt oder nicht, ist mir vollkommen egal.

Henri Cartier-Bresson:

Natürlich ist es immer Glück.

Leica:

Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings dauern.

Detlev Motz:

Fotografieren Sie Ihr Leben – wenn Sie es verlieren, haben Sie immer noch das Foto!

Helmut Newton:

Die ersten 10.000 Aufnahmen sind die schlechtesten.

Abraham Lincoln:

Es gibt keine schlechten Bilder von dir; Manchmal siehst du einfach so aus!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Oliver Grosch

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.