Kultur - WELT

Eben noch MeToo, jetzt schon wieder im Konzertsaal (Wed, 17 Oct 2018)
Eben noch wurde der italienische Dirigent Daniele Gatti wegen des Vorwurfs schwerer sexueller Belästigung entlassen. Jetzt tritt er in München auf. Wie kann das sein?
>> Mehr lesen

Wir haben ein Drittel der Welt vergessen (Wed, 17 Oct 2018)
Die unendlichen Weiten des Pazifik bilden einen zivilisatorischen Raum. Dieser Raum hat große Kunst hervorgebracht, die aber anders überliefert wird als wir das in Europa kennen. Über eine Revolution.
>> Mehr lesen

Das Gesetz der Doppelmoral (Wed, 17 Oct 2018)
Wenn ich über meine Kunden schreibe, dann nie aus Geschwätzigkeit. Es muss schon einen guten Grund geben. Nach den Kommentaren zu meinen Lolita-Text möchte ich mit dieser Story hier etwas zeigen, eine Realität enthüllen, statt nur schnöden Voyeurismus zu befriedigen.
>> Mehr lesen

Was das bizarre Trump-Bild im Weißen Haus zu bedeuten hat (Wed, 17 Oct 2018)
Trump hat sich ein bizarres Bild ins Esszimmer nahe dem Oval Office gehängt. Es zeigt ihn beim Trinken mit ehemaligen republikanischen Präsidenten. Was bedeutet das? Eine kunstkritische Betrachtung.
>> Mehr lesen

Dieser Preis ist eine Warnung (Wed, 17 Oct 2018)
Zu viel Globalisierung, zu wenig Identität? Englands wichtigster Literaturpreis steht in der Kritik. Nun ist er, anders als befürchtet, nicht wieder an einen Amerikaner gegangen, sondern nach Belfast.
>> Mehr lesen

Warum ich als Feministin den Papst verteidigen muss (Wed, 17 Oct 2018)
Als der Papst sich neulich gegen Schwangerschaftsabbrüche aussprach, war die Empörung groß. Dabei hat er den Finger in eine Wunde gelegt, die Feministinnen nicht ignorieren sollten.
>> Mehr lesen

Für die Bangtan Boys die Schule schwänzen (Tue, 16 Oct 2018)
Hunderte Fans campten am Dienstag vor der Mercedes-Benz-Arena. Was treibt die jungen Menschen an, ausgerechnet eine gecastete Boyband aus Korea so zu vergöttern? Eine Recherche vor Ort.
>> Mehr lesen

Fans im Ausnahmezustand - Bangtan Boys geben Konzert in Berlin (Tue, 16 Oct 2018)
Seit Tagen belagern Fans die Konzerthalle in Berlin. Der Grund: die Bangtan Boys, kurz BTS. Die Boyband aus Südkorea erobert jetzt auch den deutschen Markt und gibt in der Hauptstadt zwei Konzerte.
>> Mehr lesen

Die teuerste Bühnenshow Europas (Tue, 16 Oct 2018)
Mit seinem neuen Programm schwingt sich der Friedrichstadt-Palast zu ungeahnten Höhen auf. Die Show ist verblüffend, die Technik avantgardistisch und an den Kostümen wirkt der Hutmacher der Queen mit.
>> Mehr lesen

Wir müssen den Kanon umschreiben (Tue, 16 Oct 2018)
Es gibt zu wenige Frauen im klassischen Bildungskanon. Das muss sich ändern. Die Redaktion hat ihren Kanon zusammengestellt. Eine Entdeckungsreise in zwölf Biografien – darunter Margaret Cavendish, Ricarda Huch und Lucia Berlin.
>> Mehr lesen

www.hagen-in-westfalen.de bilder, kunst und kultur
www.hagen-in-westfalen.de bilder, kunst und kultur 

Hagen - eine Beschreibung

Hagen, das „Tor zum Sauerland“, bietet als eine der waldreichsten und grünsten Städte Deutschlands neben einer einzigartigen Umgebung und Natur eine ebenso außergewöhnliche und interessante geschichtliche, kulturelle wie auch künstlerische Vielfalt.

 

Als Standort der größten Universität Deutschlands, der FernUniversität Hagen, sowie des bekannten LWL-Freilichtmuseums Hagen und diverser Unternehmen ist Hagen weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannt.

 

Einen besonderen und internationalen Ruf genießen die Museen in Hagen. Sowohl das Osthausmuseum als auch das Emil Schumacher Museum zeigen in unterschiedlichen und wechselnden Ausstellungen stets eine Auswahl weltweit bekannter Künstler, interessanter Newcomer, bieten heimischen Künstlern eine Plattform, in Dauerausstellungen gibt es einzigartige Werke zu sehen.

 

Auch das Theater Hagen beweist in jeder Spielzeit, dass Lob und Auszeichnungen nicht von ungefähr kommen. Mit ausgewählten Aufführungen, von Ballett über Musical zu Dramen bis Konzerten, wird das Publikum stets begeistert.

 

Nicht nur die heimischen Künstler haben über Jahrzehnte Kunstrichtungen als auch die Architektur in der Stadt gestaltet und beeinflusst, bekannte Persönlichkeiten fanden ebenfalls den Weg nach Hagen. Der Hohenhof ist sicherlich als eines der markantesten Bauwerke zu nennen. Von van der Velde „durchweg“ gestaltet, stammen die Treppenhausverglasung sowie die starkfarbige Schablonenmalerei im Arbeitszimmer von Johan Thorn-Prikker (wie auch andere Fenster in Hagen, z.B. das große Fenster im Hauptbahnhof Hagen), Reliefs von Hermann Haller flankieren das Hauptportal und Henri Matisse malte für den Wintergarten das Fliesentriptychon „Nymphe und Satyr“.

 

In Hagen, als eine Wiege des Jugendstils, mit dem Hagener Impuls, dem Expressionismus, der Riemerschmid-Siedlung sowie den großen Museen, wird die künstlerische Vielfalt im besten Sinne weitergeführt.

 

Das Kunst- und Atelierhaus Hagen (KAH) zeigt z.B. an jedem ersten Sonntag des Monats eine neue Ausstellung und dort können dann die 24 ansässigen Ateliers besucht werden.

 

Die Kooperative K in Hagen-Haspe, ein Zusammenschluss unterschiedlicher Künstler, zeigt bei Ausstellungen außergewöhnliche sowie experimentelle Kunst!

 

Zahlreiche Ateliers, Künstler aller Stilrichtungen, Vereinigungen wie auch diverse Fotografen beweisen mit ihrem Schaffen und Anspruch, wie außergewöhnlich und interessant die Kunstlandschaft in Hagen ist.

 

Geschichtlich und archäologisch zählt Hagen, auch aufgrund der besonderen Lage, als weltweit wichtigster Fundort von 319 Millionen Jahren alten Insektenfossilien. Bei Ausgrabungen wurden zudem die ältesten Überreste des modernen Menschen gefunden. Weitere Grabungen und Forschungen in und bei der „Blätterhöhle“ zeigen schon jetzt, dass nach und nach spektakuläre Funde zu erwarten sind.

 

Musikalisch betrachtet war Hagen aber auch eine Wiege der Neuen Deutschen Welle. Nena, Extrabreit und die Humpe - Schwestern haben aus dem beschaulichen Örtchen heraus einen Stil und eine Generation geprägt. Wie schon zuvor die Band Grobschnitt.

 

Eine Stadt, die überraschend, interessant und kulturell spannend ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Oliver Grosch

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.