Kultur - WELT

„Auch Deutschland ist keine uneinnehmbare Festung“ (Wed, 19 Dec 2018)
Vergangenheitsbewältigung ist etwas sehr Deutsches. In Frankreich wird das Volk bis heute mystifiziert. Géraldine Schwarz erkundet, wie die Geschichtskultur beider Länder den Populismus prägt.
>> Mehr lesen

Wenn Macron und der Euro scheitern, mögen sich die Europäer trotzdem (Tue, 18 Dec 2018)
Auf die Menschen kommt es an: Solange sich Europäer zwischen Südtirol und Belluno beim Radfahren in den Dolomiten finden, ist der Niedergang der Obrigkeits-EU leicht zu verschmerzen.
>> Mehr lesen

Virginie Despentes mit WELT-Literaturpreis ausgezeichnet (Tue, 18 Dec 2018)
Die französische Schriftstellerin Virginie Despentes ist in Berlin mit dem WELT-Literaturpreis ausgezeichnet worden. Den Preis nahm sie für ihr literarisches und filmisches Gesamtwerk entgegen.
>> Mehr lesen

Was man Weihnachten heute so hört (Tue, 18 Dec 2018)
Alle Jahre wieder: Weihnachten ist auch ein Fest für die Musikkritik. Unter dem Vorwand der Besinnlichkeit erscheinen im Advent mehr Platten, Lieder, Videos und Streams als sonst im Jahr. Zehn Neuheiten.
>> Mehr lesen

26 Buchtipps von Leuten, die es definitiv wissen müssen (Tue, 18 Dec 2018)
Was lesen die Stars der Literaturszene eigentlich privat? Wir wollten von Verlegern, Literaturagenten und Autoren wissen, welches Buch auf sie im Jahr 2018 den größten Eindruck gemacht hat.
>> Mehr lesen

„Der Junge muss an die frische Luft“ (Tue, 18 Dec 2018)
Der Ruhrpott im Jahr 1972. Der kleine Hans-Peter wächst im Kreise seiner feierwütigen Verwandtschaft auf, die er mit seinem Talent ständig zum Lachen bringt. Gespielt wird der junge Hape Kerkeling von dem 10-jährigen Julius Weckauf.
>> Mehr lesen

„Die Farben und ich sind eins“ (Tue, 18 Dec 2018)
Vor 139 Jahren wurde in der Schweiz der deutsche Maler Paul Klee geboren. Obwohl er mit Landschaftsmalerei und Karikaturen begann, wurde er vor allem für seine farbenfrohen expressionistischen Gemälde weltberühmt.
>> Mehr lesen

Die Gelbwesten brauchen einen Führer (Tue, 18 Dec 2018)
Die Gelbwesten stellen unmögliche Forderungen und wissen nicht, was sie wollen. Dennoch könnten sie die Vorboten des Umsturzes sein. Nur ein Meister fehlt ihnen noch, schreibt der Philosoph Slavoj Zizek.
>> Mehr lesen

Diese Frau macht Schluss mit dem „Tatortreiniger“ (Tue, 18 Dec 2018)
Ingrid Lausund hat für die Serie „Der Tatortreiniger“ die schärfsten deutschen Dialoge geschrieben. Jetzt beendet sie die Serie. Ein Gespräch über Blut und Tod und die Freiheit im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.
>> Mehr lesen

Peregrina Walter gewinnt WELT VON MORGEN (Mon, 17 Dec 2018)
„2028. Wie werden wir denken? Wen werden wir lieben? Was werden wir hassen?“
>> Mehr lesen

www.hagen-in-westfalen.de bilder, kunst und kultur
www.hagen-in-westfalen.de bilder, kunst und kultur 

Hagen in alten Bildern

Bei einem Blick auf das heutige Hagen fragen sich sicherlich viele Hagener und vielleicht auch interessierte Nicht-Hagener, wie die Stadt Anfang des letzten Jahrhunderts bis zum Jahr 1939 wohl ausgesehen hat.

 

Mit „Hagen in alten Bildern“ wird zunächst ein Einblick in die Zeit von 1905 bis 1939 gegeben. Dabei wurde der Fokus auf die Bilder und die Sammlung von Johann Janßen gelegt.

 

Johann Janßen, geboren 1900, trat 1929 als Vermessungstechniker in den Dienst der Stadt Hagen. Stets mit seiner Kamera unterwegs, hat er der Nachwelt ein bildliches Vermächtnis hinterlassen. Engagiert im Hagener Heimatbund war er auch verantwortlich für diverse Bodenfunde, welche er in exakten Zeichnungen festhielt.

 

Die Fotografien zeigen nur einen kleinen Ausschnitt von Hagen, bieten allerdings eine sicherlich interessante Auswahl. Erstaunt kann man feststellen, welche Gebäude noch existieren, wie sich die unterschiedlichen Ansichten und Straßenführungen verändert haben und wo es keinerlei Vergleiche zu heute gibt.

Zum Starten und Vergrößern bitte das erste Bild anklicken.

Alle Bilder sind digitale Kopien der originalen Negative  bzw. der originalen Glasplatten.

Fotograf: Johann Janßen / Sammlung: Johann Janßen – Quelle: Hagener Heimatbund e.V.

Eine weitere Nutzung (Vervielfältigung, Druck, Weitergabe, Veröffentlichung) der Bilder ist ausdrücklich nicht gestattet.

Vielen Dank an den Hagener Heimatbund e.V.  für die Unterstützung und die Möglichkeit der Umsetzung.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Oliver Grosch

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.