www.hagen-in-westfalen.de kultur - kunst - photographie
www.hagen-in-westfalen.de kultur - kunst - photographie  

Termine und Pressemeldungen aus Hagen

"Oberbürgermeister Erik O. Schulz unterwegs":

 

Die Resonanz zum Auftakt der diesjährigen Sommertour von Oberbürgermeister Erik O. Schulz hätte positiver kaum ausfallen können. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger nutzten die Gelegenheit, um mit Hagens Erstem Bürger einmal mehr direkt ins Gespräch zu kommen und sich unter dem weithin sichtbaren, blau-gelben Sonnenschirm auszutauschen.
"Bei den vielen ungezwungenen Begegnungen mit den Menschen aus meiner Heimatstadt habe ich letzte Woche ganz unmittelbar erfahren können, wie es um die aktuelle Gemütslage in der Stadt bestellt ist, wo der Schuh drückt und was verbessert oder verändert werden sollte. Ich habe dabei sehr genau hingehört, wenn mir die Bürger mitgeteilt haben, was sie gut finden oder welche Wünsche - auch ganz konkret an mich - sie haben", so OB Schulz.

 

Ab Ende August geht es dann - wenn nicht anders angegeben auf den Wochenmärkten und wiederum jeweils von 11 bis 13 Uhr - so weiter:

 

- Samstag, 26. August, Springe, Johanniskirchplatz


- Samstag, 2. September, Eilpe, Durchgang Eilper Straße zum Kaufpark


- Freitag, 8. September, Hohenlimburg, Gaußstraße


- Samstag, 21. Oktober, Dahl, Dahler Bauern- und Kreativmarkt, Am Obergraben

Fotoausstellung
Montag 28. August - Freitag 6. Oktober
Rüdiger Rohmann: „Urban life“und „Wege“

Rüdiger Rohmann stammt aus Wattenscheid im Herzen des Ruhrgebietes und lebt seit Ende der 1980er Jahre in Halver im Märkischen Sauerland. Die in der Ausstellung gezeigten Fotografien entstanden bewusst auf analogem Wege und nicht digital, da die Aufnahme des Moments im Vordergrund.stehen soll, ohne großartige Nachbearbeitung.
Themen der Ausstellung:
„Urban life“
Die Serie von schwarz-weißen Aufnahmen fängt Momente in Großstädten ein und stellt prägnante Situationen dar, die bei genauem Betrachten Interpretationsspielraum für den Einzelnen lassen.
„Wege“
Das Thema dieser Serie von Farbfotos zeigt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, Wege zu beschreiten. So spannt sich ein Bogen von Wegen, die als Sackgasse im Wasser enden, über Wege als Überbrückung, aufsteigend aber in Gefängnisräumen bis hin zu Wegen in die Dunkelheit. Rüdiger Rohmann lädt die Betrachter der Fotografien ein, sich zu kleinen Geschichten inspirieren zu lassen.


Besichtigung: mo - fr 10 - 21:30 Uhr, sa 10 - 18 Uhr
Ort: Cafe Mundial im AllerWeltHaus, Potthofstr. 22

Ausstellung
01.09. – 10.09.
 

Weltbaustellen NRW - Urbane Kunst trifft Nachhaltige Entwicklung
 

Im Foyer des Hagener Rathauses an der Volme 

präsentiert die Ausstellung zur Street Art Kampagne „Weltbaustellen NRW“ mit großformatigen Drucken die ersten acht bereits 2016 in Nordrhein-Westfalen entstandenen Weltbaustellen-Wandbilder sowie Informationen zu Veranstaltungen, Künstler*innen und Engagierten

Ort: Foyer im Rathaus an der Volme, Rathausstraße

„Nacht der langen Tische“:

2. September

 

Auf der Lange Straße zwischen Roon- und Bachstraße baut die Händlergemeinschaft Wir in Wehringhausen dekorierte Tische und Bänke auf. Ab 17 Uhr geht es los, wobei die besten Plätze auch gerne schon früher besetzt sind. Die Besucher können selbstgemachtes Essen und Getränke mitbringen und quer über die Tische Freunde und Nachbarn verköstigen. Wer nichts dabei hat findet an diversen Essens- und Getränkeständen ein breites Angebot vor. Ein Rahmenprogramm mit Musik von den legendären Daltons und etwas Artistik vom Zirkus Quamboni schafft Abwechselung.

Gruppenangebot für geflüchtete Schwule und Lesben am 13. September
 

Während bei uns gerade die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare gefeiert wird, ist Homosexualität für viele Menschen ihr Hauptfluchtgrund. Da in ihren Heimatländern auf sie Schikane, körperliche Gewalt und sogar der Tod warten, suchen viele homosexuelle Männer und Frauen hier in Hagen ein Leben in Freiheit und ohne Angst.

Einer von ihnen ist der Iraner Reza Alifard, der schnell neue Freunde bei der AIDS-Hilfe Hagen e.V. fand, wo er sich regelmäßig ehrenamtlich engagiert.  „Ich genieße und bewundere immer noch die Freiheit, die alle Menschen hier genießen. Das ist für mich nicht selbstverständlich.“ 

Der junge Mann weiß, wie wichtig es ist, Anschluss zu finden und sich mit Leuten auszutauschen, die ähnliche Themen beschäftigen. Daher ruft er nun mit der Unterstützung der AIDS-Hilfe eine Selbsthilfegruppe für homosexuelle Migranten ins Leben. „Wir freuen uns sehr, dass Herr Alifard sich so engagiert, denn Migranten und insbesondere Flüchtlinge, haben Bedürfnisse, die niemand besser kennt als jemand, der ähnliches erlebt hat.“, so Kathrin Maraun von derAIDS-Hilfe Hagen. Reza Alifard freut sich schon auf die monatlichen Treffen. „Wir werden gemeinsam viel Spaß haben. Wir können zusammen kochen, spielen oder Unternehmungen planen - oder einfach gemeinsam Dinge besprechen, die uns wichtig sind.“  Er wolle den Menschen einen Ort bieten, wo sie sein können, wie sie sind und Unterstützung in der Gemeinschaft finden.  

Dabei freut sich der sympathische Iraner sowohl Frauen als auch Männer in seiner neuen Gruppe begrüßen zu dürfen. Das erste Treffen findet am 13.09.2017 um 18h in den Räumen der Aidshilfe in der Körnerstraße 82C statt. Danach geht es jeweils an jedem zweiten Mittwoch des Monats weiter.

Stadtteilfest in Wehringhausen

Samstag, 16. September

 

Das Stadtteilfest hat Tradition. Erstmal wurde es bereits in den 80er ausgerichtet. Am 16. September organisiert die Pelmke das Fest für den Stadtteil. Ein bunter Nachmittag und Abend mit feinem Bühnenprogramm und informativen sowie kulinarischen Ständen erwartet Wehringhausen.

Aktionstage zum Fairen Handel in Hagen
15. - 29. September


Faire Woche 2017 - weltoffen.politisch.unwiderstehlich

 

Der Faire Handel leistet durch bessere Handelsbedingungen und die Sicherung sozialer Rechte für benachteiligte ProduzentInnen und ArbeiterInnen - insbesondere in den Ländern des Südens -  einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung.

 

Donnerstag, 21.9. 15-16.30 Uhr
Fairer Kaffeekranz in der Rösterei des LWL- Freilichtmuseum Hagen. Ein informativer Kaffeeklatsch. Ort: Mäckinger Bach, 58091 Hagen

 

Dienstag, 26.9. 10- 13 Uhr
Fairkostung in der Villa Post (VHS), Wehringhauser Str. 38
Wen macht die Banane krumm? Faires Obst und seine Geschichte(n)
Wehringhauser Str. 38, 58089 Hagen

 

Freitag, 22.9. 15-18 Uhr
Fairkostung auf dem Festival zum Weltkindertag am AllerWeltHaus Hagen
Ort:  Potthofstr. 22

Open-Air Festival für Kinder
Freitag 22. September, 15 - 19 Uhr
 

Weltkindertag 2017 - Kinder aktiv für ihre (Um)Welt
Ein Fest für alle Hagener Kinder

Am 22. September findet im 

Dr. Ferdinand-David-Park zwischen dem AllerWeltHaus und dem Haus für Kinder das beliebte Kinder- und Familienfest zum Weltkindertag statt.
 
Von 15 bis 19 Uhr erwarten die Besucher zahlreiche Spiel- und Kreativangebote, eine Tombola, ein Bungee Run und ein lebendiges Bühnenprogramm. Organisiert vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt Hagen sind etliche Hagener Akteure wie Schulen und Kindergärten, das städt. Spielmobil, der Kinderschutzbund, die Hagener Jugendräte, das AllerWeltHaus, terre des Hommes, UNICEF, der Hagener Arbeitskreis für Kinderrechte und andere an dem  Fest für Klein und Groß beteiligt. Die Erlöse des Festivals werden von der Veranstaltergemeinschaft an ein Schul-recycling Programm in Portmore/Jamaika gespendet mit dem die Bemühungen der Regierung, die Menge an Plastikflaschen, die in die Umwelt gelangen, zu reduzieren, unterstützt wird und Recycling als eine lohnende und nachhaltige Praktik beworben wird.
 
Im Rahmen des Projektes Weltbaustelle Hagen bieten das AllerWeltHaus und das Umweltamt der Stadt Hagen zusammen mit dem Kunsttherapeuten Tobias Koop während des Festivals einen Graffity-Workshop an, in dem Kinder künstlerisch an ein Umweltbewusstsein im Sinne der nachhaltigen UN-Entwicklungsziele herangeführt werden sollen.
 
Ort: Dr. Ferdinand-David-Park am AllerWeltHaus

KunstTour VHS – Skulptur Projekte Münster 2017

am 30. September


20. Juli 2017 - Ab September treffen sich Kunstbegeisterte wieder bei den KunstTouren der VHS, die an innovative Orte führen. Am 30. September führt die Tour nach Münster zur renommierten Ausstellung Skulptur Projekte mit internationaler Kunst im öffentlichen Raum.


Seit dem Sommer 2017 findet zum fünften Mal die Ausstellung Skulptur Projekte Münster statt. Diese weltweit renommierte Großausstellung lädt seit 1977 in zehnjährigem Rhythmus Künstlerinnen und Künstler aus aller Welt ein, ihre Werke in Auseinandersetzung mit dem öffentlichen Raum entstehen zu lassen.


Für 2017 entwickelten über 30 Künstlerinnen und Künstler nach Besuchen vor Ort und in engem Austausch mit dem künstlerischen Leiter Kasper König ihre Werke. Die Stadt nimmt die Kunst auf und verändert Schritt für Schritt ihr Erscheinungsbild. Die KunstTour folgt unter fachkundiger Führung der Spur der Skulpturen durch Münster. Die Plätze bei dieser Tour sind auf 16 Teilnehmer begrenzt. Begleitet wird die KunstTour von dem so kenntnisreichen wie unterhaltsamen Reiseführer Benno Schmolke.


Treffpunkt ist vor dem Haupteingang des Hagner Hauptbahnhofs um 12 Uhr. Die Tour endet gegen 18 Uhr wieder am Hauptbahnhof Hagen. Informationen und Anmeldung zum Kurs 2005 bei der VHS Hagen unter 02331/207-3622/3589 oder unter www.vhs-studienreise.de.

Aktuelle Termine zu Workshops, Kunst- und Architekturführungen finden Sie hier ...

Aktuelle Termine / Pressemeldungen aus Hagen finden Sie hier ...

Kultur - WELT

Diese Bremer Ausstellung sollte ein Beispiel sein (Fri, 18 Aug 2017)
Als erstes Kunstmuseum seziert die Kunsthalle Bremen ihre eigene Kolonialgeschichte – und schafft damit einen sehenswerten Präzedenzfall, von dem auch andere Museen etwas lernen können.
>> Mehr lesen

Nur DiCaprio hat keine Angst vor da Vinci (Fri, 18 Aug 2017)
Hollywood hat bisher keine Filmbiografie eines der großen Menschheitsgenies zustande gebracht. Das soll sich nun ändern, und natürlich kann nur einer Leonardo da Vinci spielen: Leonardo DiCaprio.
>> Mehr lesen

„Wer heute rebellisch ist, ist rechts“ (Fri, 18 Aug 2017)
Was denken die Neuen Rechten – und was haben sie mit den 68ern gemein? Soziologe Thomas Wagner hat Protagonisten der Szene getroffen und gelernt: „Ökologisch ist, wenn wir im Winter Kraut und Schlachteplatte essen“.
>> Mehr lesen

Endlich! Der „Turm“ bekommt einen Anbau (Fri, 18 Aug 2017)
Vor neun Jahren wurde Uwe Tellkamps DDR-Ende-Epos „Der Turm“ zum deutschen Großbestseller. Seitdem wurde es still um den Dichter. Jetzt kann man lesen, wie es weitergehen könnte in Tellkamps Welt.
>> Mehr lesen

„Ich nehme das Hedgefondue!“ (Fri, 18 Aug 2017)
„Du musst den Mut haben zu sagen: Jetzt ist Schluss“: Michael Herbigs „Bullyparade“ kommt ins Kino, und über der Abschiedsvorstellung hängt ein Hauch von Wehmut.
>> Mehr lesen

Asterix und der italienische Schilderwald (Fri, 18 Aug 2017)
Unsere letzte Vorab-Szene aus „Asterix in Italien“ zeigt: Asterix hat sich verfahren – könnte es am italienischen Schilderchaos liegen? Wie gut, dass ein berühmter Italiener die Zeichen lesen kann!
>> Mehr lesen

Die überhebliche Kritik an den YouTubern nervt (Fri, 18 Aug 2017)
Backstage bei Angela Merkels Interviews mit den YouTubern, eine schockierende Reportage aus Charlottesville und die Debatte um den AWD-Whistleblower Stefan Schabirosky. Im Podcast „Die Medien-Woche“.
>> Mehr lesen

Er war der Dschungelkönig der Achtziger (Thu, 17 Aug 2017)
Charles Bukowski gilt als genialer Schriftsteller und widerständiger Moralist, dabei steht in seinem Werk kein einziger interessanter Satz. Über ein deutsches Missverständnis.
>> Mehr lesen

Jameelah und Nini tun es (Thu, 17 Aug 2017)
Stefanie de Velascos Roman „Tigermilch“ wirkt wie die kleine Schwester von Wolfgang Herrndorfs „Tschick“. Nun hat Ute Wieland daraus den besten deutschen Jugendfilm seit Langem gemacht.
>> Mehr lesen

Ist Hautfarbe auch eine Erzählperspektive? (Thu, 17 Aug 2017)
Konsequent kosmopolitisch: In ihrem neuen Roman „Swing Time“ erzählt Zadie Smith von der Emanzipation durch das Tanzen. Und bezieht bei der Frage nach der Herkunft auch den Leser intelligent mit ein.
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Oliver Grosch

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.